Hochzeit organisieren mit Hilfe eines Hochzeitsplaners

hochzeitsplaner

Die heutige Welt ist schnelllebig und äußerst hektisch. Ständig ist man im Stress, ständig beschäftigt und gefordert. Der Spruch der hierzu wohl am besten passt, lautet „Zeit ist Geld“. Die wenige Freizeit die man hat ist meist schon verplant, wie soll man da eine aufwendige Hochzeit planen?

Hochzeitsplanung leicht gemacht

Aufgrund der Tatsache, dass es mehreren Paaren so erging ist der Beruf des „Hochzeitsplaners“ entstanden. Der Hochzeitsplaner beziehungsweise das Team der Hochzeitsplaner hilft den Heiratswilligen auf dem Weg zur Hochzeit. Hierbei gibt es verschiedene Modelle wie eine solche Hilfe aussehen kann: Von der Betreuung einzelner Aspekte bis hin zur Planung der kompletten Hochzeit bieten Hochzeitsplaner alles an. Es beginnt immer mit einem ausführlichen Erstgespräch, indem zuerst geklärt wird, wie umfangreich die Betreuung beziehungsweise der Aufgabenanteil des Hochzeitsplaners sein soll. Bei einer kompletten Hochzeitsplanung ist es natürlich wichtig die Wünsche und Vorstellungen gegenüber dem Hochzeitsplaner klar zu formulieren. Bis auf die Besorgung des Brautkleids, der Trauringe und die Erstellung der Gästeliste kann man aber wirklich jeden Teilbereich getrost dem Profi überlassen.

Hochzeitsplaner und Brautpaar. Let’s stay in touch!

Natürlich wird sich der beauftragte Hochzeitsplaner in regelmäßigen Abständen bei Ihnen melden und Sie von seinem Fortschritt berichten, hier haben Sie natürlich auch noch die Gelegenheit weitere oder geänderte Wünsche zu äußern, es ist jedoch nicht so, dass Sie vor jeder kleinen Entscheidung genervt werden, der Hochzeitsplaner handelt hier weitgehend selbstständig – denn genau dafür bezahlen Sie ihn ja!

Falls das für Sie einen zu großen „Machtverlust“ darstellt, besteht, wie schon erwähnt, natürlich auch die Möglichkeit nur einzelne Teilbereiche zur Organisation abzugeben. Im Folgenden nun ein paar Aspekte die man gerne an den Hochzeitsplaner abgibt: Die Erstellung eines Kostenplans, die Suche nach einer geeigneten Location und die dafür passende Dekoration, Die Wahl des Caterers, das Bestellen der Hochzeitstorte, das Ordern der Hochzeitslimousine oder der Hochzeitskutsche, die Planung und Buchung einer Hochzeitsreise bis hin zur Besorgung eines Babysitters.
Alles was Sie nicht selbst organisieren möchten, oder wofür Ihnen schlichtweg die Zeit fehlt übernimmt der Hochzeitsplaner. Sie haben hierbei nicht nur den Vorteil der Zeitersparnis, Sie profitieren außerdem von den Kontakten des Hochzeitsplaners. Durch langjährige Erfahrung, kennt er die besten Locations und die besten Dienstleister. Sie profitieren also ungemein von einer Erfahrung, die Sie, wenn Sie das erste mal heiraten noch gar nicht gemacht haben können.

Was kostet ein Hochzeitsplaner?

Die Preise für Auslagerung einzelner Teilbereich errechnen sich entweder durch einen Stundenlohn oder einen Fixpreis – hier können Sie circa 60 Euro pro Teilbereich rechnen. Bei einer kompletten Hochzeitsplanung, bei der Sie wirklich keinerlei Stress haben berechnen Ihnen viele Hochzeitsplaner ca. 15% Ihres Hochzeitsbudgets. Bei Fixzahlen können Sie von ungefähr 1000 Euro ausgehen.
Insgesamt muss man sich einfach an dem Spruch „Zeit ist Geld“ orientieren, wenn man eine Entscheidung trifft ob es für einen Sinn macht oder nicht. Wenn man an den monatelangen Stress der Hochzeitsvorbereitungen denkt, der immer irgendwo im Hinterkopf bleiben wird, ist ein Hochzeitsplaner sicherlich keine schlechte Geldanlage.