Perücke tragen als Braut – worauf sollte man achten?

hochzeit perücke

Hochzeit mit Perücke? Aber na klar doch!


Der schönste Tag im Leben ist endlich gekommen. Wahrscheinlich haben Sie schon viele Wochen in die Planung dieser ganz besonderen Zeremonie investiert, die einfach perfekt werden soll. Noch vor der Location, dem Catering und der Dekoration macht natürlich die Braut den Mittelpunkt der Feierlichkeiten aus. Kein Wunder also, dass wirklich alles stimmen soll. Die meisten Bräute haben ihren Look vorher schon im Kopf: Soll es ein schlichtes Kleid in A-Linie oder eine extravagante Robe mit Reifrock sein? Egal, auf welchen Stil die Wahl fällt: Das Kleid sollte perfekt in Szene gesetzt werden. Damit das gelingt, müssen Makeup und Frisur stimmen. Die Haarpracht nimmt dabei meist eine ganz besondere Rolle ein, denn für viele gehört eine lange offene Prinzessinnen-Mähne dazu, für andere muss es die perfekte Hochsteckfrisur sein. Und genau hier liegt oft das Problem, denn viele Frauen sind durch dieLänge und Struktur ihres natürlichen Haares eingeschränkt. “Das kriegen wir bei dir nie hin!” heißt es dann häufig beim Friseur, wenn die zukünftige Braut mit dem Foto ihrer Lieblingsfrisur beim Friseur ihres Vertrauens sitzt. Darf man trotzdem träumen? Die Antwort lautet: Na klar! Schließlich sollte an diesem Tag den eigenen Wünschen absolut nichts im Wege stehen. Und so greifen immer mehr Frauen für ihre Hochzeit zu Perücken. Diese bietet einige Vorteile, die den Traum von der perfekten Haarpracht am Tag der Hochzeit uneingeschränkt wahr werden lassen. Gleichzeitig gilt es allerdings auch einige Tipps und Tricks zu betrachten, wenn es darum geht, worauf bei Perücken bei der Hochzeit geachtet werden sollte.


Prinzessin für einen Tag: Die Vorteile einer Perücke bei der Hochzeit


Aber soll man wirklich eine Perücke zur Hochzeit tragen? Ist das nicht komisch? Nein. Es greifen viel mehr Frauen zur Perücke, als Sie es vermuten würden. Die meisten Bräute tragen Haarteile oder Perücken, um den perfekten Look an ihrem großen Tag zu kreieren. Die Vorteile der Perücke liegen auf der Hand: Vielen Frauen, die eher dünnes Haar haben, gelingt es nicht, mit ihrem Naturhaar die große Lockenpracht zu erreichen, die sie sich für diesen besonderen Tag gewünscht haben. Das gilt auch für Frauen, mit kürzeren Haaren. Wer sein schulterlanges Haar offen tragen und optisch verlängern will, aber keine Extensions anbringen lassen will, die das Naturhaar schädigen können, der ist mit Perücken gut beraten. In anderen Fällen geht es übrigens genau darum: Viele Frauen entscheiden sich für Perücken zur Hochzeit, weil sie ihre Haare nicht mit dem aufwändigen Styling schädigen wollen. Schließlich gehört zur Hochsteckfrisur jede Menge Toupieren, Haarspray, Ziehen und Zerren. Viele greifen daher zur Perücke, denn diese schädigt das eigene Haar nicht und kann nach der Feier ganz bequem abgenommen werden, wenn man einfach nur noch ins Bett fallen will.

 

Hochzeit mit Motto oder einfach mal jemand Anderes sein: Perücken bringen den ganz besonderen Flair


Perücken können aber auch etwas schaffen, was sonst kein Haaraccessoire schaffen kann: Sie können den Look der Braut für ihren großen Tag in etwas ganz Außergewönhliches verwandeln. Denn nicht immer wollen Bräute einen natürlichen Style, der ihrem Naturhaar ähnlich sieht. Gerade für ausgefallene Hochzeiten und Motto-Hochzeiten sind Perücken ein unverzichtbarer Begleiter. Sie wollen eine Hochzeit im 20er Jahre Stil? Vervollständigen Sie ihren Look mit einem gewellten Kurzhaarbob. Der Tag ihres Lebens soll an die 1960er Jahre erinnern? Dann greifen Sie doch zum Pixie-Look. Andere wählen hingegen farbige Perücken im angesagten Mermaid-Look oder ähnliche trendige Stile. Wenn Sie eine echte Hippie-Hochzeit feiern möchten, wird es Zeit für eine wunderschöne Langhaarperücke, die sie mit Blumenkranz am Schleier tragen können. Es muss dabei übrigens gar nicht unbedingt eine Motto-Hochzeit sein: Sie können auch einfach passend zum Retro-Kleid eine entsprechende Frisur wählen. Fest steht: Mit Perücken setzen Sie bei Ihrer Hochzeit Ihre eigenen Regeln und schaffen damit ganz sicher unvergessliche Erinnerungen.

 

Lang, kurz, brünett oder blond? Was passt zu mir?

 


Die Vielfalt an Perücken ist heute unglaublich groß. Für jeden Geschmack ist etwas dabei. Und während einige Bräute schon sicher sind, welches Haar sie an ihrem großen Tag tragen möchten, so sind andere noch unentschlossen. Doch nach welchen Kriterien wird der passende Stil für eine Hochzeitsperücke ausgesucht? Wenn eine Motto-Hochzeit veranstaltet wird oder ein ausgefallener Look gewünscht ist, gilt: Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt! Suchen Sie am besten zunächst Ihr Kleid und dann die passende Perücke aus und passen Sie dann das Makeup an. Wer allerdings einen eher natürlichen Look möchte, der sollte zunächst auf seine eigenen Eigenschaften achten: Wählen Sie etwa bei eher dunklem Teint keine Haarfarbe, die zu sehr aschfarben und kühl ist! Bei einem rosigen oder blassen Hautton sind dies hingegen genau die richtigen Nuancen. Bezüglich der Länge können Sie selbst entscheiden. Nur eins ist wichtig: Sie müssen sich wohl fühlen! Probieren Sie daher Perücken mit unterschiedlichen Schnitten und Längen aus, bis Sie etwas gefunden haben, das sich richtig anfühlt. Übrigens: Das Perückenstöbern für die Hochzeit kann auch eine tolle Methode sein, um mal etwas Neues auszuprobieren. Wer weiß – vielleicht stoßen Sie hier auf einen Lieblingsschnitt oder -haarton, den Sie auch für Ihr natürliches Haar in Betracht ziehen würden.

 

Qualität und Material – auf der Suche nach den perfekten Perücken für die Hochzeit

 


Damit der schönste Tag im Leben perfekt wird, sollten bei der Auswahl der Hochzeitsperücke einige Aspekte berücksichtigt werden. Der wohl größte Unterschied besteht in dem Material, aus dem die künstliche Haarpracht gemacht ist: Kunsthaarperücken sind aus synthetischem Material gefertigt, während Echthaarperücken aus echtem Menschenhaar bestehen. Echthaarperücken sind in der Regel wesentlich teurer als synthetische Perücken und unterscheiden sich häufig auch im Tragegefühl, das sich bei Echthaarperücken meist authentischer anfühlt. Inzwischen gibt es auch Kunsthaarperücken, die einen tollen natürlichen Look haben und großartig aussehen. Bei beiden Varianten gilt jedoch: An der Qualität sollte nicht gespart werden! Hochwertige Produkte sind verlässlicher und sehen meist auch besser aus. Auch auf andere Eigenschaften wie etwa Hitzebeständigkeit sollte dringend geachtet werden, damit das Stylen der künstlichen Haarpracht möglich ist. Weiter wirken handgeknüpfte Perücken gegenüber Tressen-Perücken wesentlich natürlicher. Grundsätzlich gilt: Es macht eher Sinn, in hochwertige Perücken zu investieren, die zu anderen Anlässen noch einmal wiederverwendet werden können, als am falschen Ende zu sparen. Niemand will schließlich Hochzeitsfotos, auf der die Braut eben keine schönen Haare trägt! Neben der Qualität unterscheiden sich die Perücken außerdem in ihrer Pflege: Echthaarperücken bedürfen Pflege und leichtes Styling nach dem Waschen, während Echthaarperücken nur gelüftet oder gewaschen werden müssen. Weitere Informationen zu den Qualitätsunterschieden bei Perücken gibt es hier unter peruecke.de.

 

Die Perücke für die Hochzeit stylen – das gilt es zu beachten

 


Eine Perücke können Sie wie Ihr eigenes Haar auch stylen. Echthaarperücken von hoher Qualität ermöglichen es, auch komplizierte Frisuren zu kreieren. Aber Achtung: Vor allem diejenigen, die eine Perücke für Ihre Hochzeit auswählen, weil sie selbst sehr dünnes oder recht kurzes Haar haben, sollten beachten, dass sich Echthaarperücken beim Stylen anders verhalten als ihr eigenes Haar. Für Bräute mit Geduld kann das eigene Üben vorm Spiegel reichen, alle anderen zukünftige Gattinnen sollten sich hingegen vom Friseur beraten lassen. Einfach die Perücke schnappen (am besten noch ein Foto vom Brautkleid mitnehmen!) und auf geht’s ins Friseurstudio des Vertrauens. Hier kann mit dem künstlichen Haar an der Frisierpuppe herumprobiert werden. Friseure kennen außerdem alle Tipps und Tricks, die es sonst noch so beim Stylen von Perücken für die Hochzeit zu beachten gilt. So muss zum Beispiel beim Hochstecken der Perücke dafür gesorgt werden, dass der Ansatz nicht zu sehen ist, denn ansonsten kann schnell ins Auge fallen, dass es sich um künstliches Haar handelt. Auch beim Perückenaufsetzen kann ein Friseur professionelle Hilfestellung leisten – damit am Tag der Tage nichts verrutscht.


Am Tag der Tage: Perücken bei der Hochzeitsfeier


Nun ist es endlich so weit: Der Tag der Hochzeit ist gekommen und es geht darum, die Perücke sowohl toll in Szene zu setzen, als auch darum, nicht von ihr gestört zu werden. Damit dies gegeben ist, investieren Sie viel Zeit in die Auswahl der richtigen Perücke und berücksichtigen Sie die oben genannten Tipps, denn Faktoren wie die Qualität des Materials bestimmen etwa darüber, ob Sie unter der Perücke stark schwitzen oder Ihre Kopfhaut genug Luft zum Atmen hat. Wenn Sie sich für eine Perücke entscheiden, die ganz anders als Ihr natürlicher Haarschnitt ist, also etwa lang ist, während Sie selbst einen Kurzhaarschnitt haben, versuchen Sie, die Perücke schon einmal Probe zu tragen, damit Ihnen das Tragegefühl vertraut ist. Schließlich soll am Tag Ihrer Hochzeit nicht jeder Gedanke an die Perücke aufgewendet werden, weil sich diese so ungewohnt anfühlt. Setzen Sie sich vorher am besten zusammen mit Ihrem Friseur ganz in Ruhe mit Ihrer Perücke auseinander und lassen Sie sich wichtige Tipps für alle Notfälle geben – so können Sie den Tag der Hochzeitsfeier ganz in Ruhe genießen und einen tollen Auftritt hinlegen. Also: Schon gespannt darauf, was Perücken für die Hochzeit alles bringen können? Stöbern lohnt sich! Schauen Sie sich doch einfach mal die vielseitigen Optionen an – sicher ist auch für Sie etwas dabei.