Kreatives Hochzeitsmenü

hochzeitsmenü

Neben der Feier in Kirche und Standesamt gehört eine schöne Hochzeitstafel zu einer gelungenen Hochzeit dazu. Viele Regionen in Deutschland haben typische „Hochzeitsspeisen“, die traditionell bei Hochzeiten serviert werden. Das „fränkische Hochzeitsessen“  beispielsweiße, dass unter anderem eine „Leberklösschensuppe“  als Vorspeise und „gekochtes Rindfleisch mit Meerrettich und Spätzle“  als Hauptgang beinhaltet, ist nach wie vor jedem Franken ein Begriff.

Natürlich schmeckt längst nichtmehr jedem diese traditionelle Kost, gerade Kinder und Jugendliche können mit diesen Kreationen kaum noch etwas anfangen. Durch Fastfood beeinflusst, sind sie mit der traditionellen Küche bisher wenig in Kontakt gewesen. Sie erwarten also auch auf der Hochzeit ein Essen, dass Sie kennen und das ihnen schmeckt. Wenn Sie ein Hochzeitsessen planen, dass festlich sein soll, der jungen Generation aber auch schmeckt, schlagen wir Speisen wie Schweinelendchen, verschiedene Braten, und Ente vor. Dazu Kroketten, Pommes Frites, Spätzle und verschiedene Salate. Mit diesem Menü sollten Sie Ihre Gäste zufrieden stellen.

Wer lieber ein ungewöhnliches Menü präsentieren will, kann es nach einem bestimmten Motto zusammenstellen. Wie wäre es mit „Italienischer Urlaub“, „Karibisches Flair“ oder „Fernöstliche Köstlichkeiten“? Die Vorgabe eines Themas erleichtert die Menüplanung, lässt aber auch genügend kreativen Freiraum, um Neues auszuprobieren. Wer auf einen Catering Service zurückgreift, sollte sich genau erkundigen, was möglich ist. Viele Restaurants mit landestypischer Küche bieten ihre Dienste auch für Hochzeiten an.

Sprechen Sie rechtzeitig mit dem von Ihnen gewünschten Restaurant, beziehungsweiße buchen Sie schon frühzeitig den entsprechenden Catering Service. Warten Sie nicht bis ein paar Wochen vor der Hochzeit, es könnte zu spät sein.

Achten Sie aber auch hierbei darauf, der jungen Generation eine Alternativ zu lassen, die Sie kennen und mögen. Sorgen Sie für eine gewisse Vielfalt, so dass möglichst jeder Gast etwas findet, auch wenn er sich vielleicht mit dem Thema an sich nicht identifizieren kann.

Noch größeren kreativen Spielraum haben diejenigen, die viel selbst vorbereiten können. In diesem Falle ist es möglich, das Hochzeitsmenü ganz nach eigenen Wünschen zu erstellen. Hierzu raten wir aber nur, wenn Sie eine genaue Vorstellung davon haben, was Sie servieren möchten. Halten Sie auf jeden Fall Rücksprache mit dem Catering Service, ob das Menü wie Sie es sich vorstellen auch zusammenpasst. Wild durcheinander gewürfelte Speisefolgen haben den wenigsten Gästen bisher geschmeckt.